Ich möchte mich anmelden!

Ich möchte mich zum Kurs Kursname anmelden.

Ich akzeptiere die Anmeldebedingungen.

kurse improvisations-theater

Das improvisierte Theaterspiel kommt ganz ohne vorgefertigte Texte aus. Es lebt von und in dem Moment, in dem es entsteht. Es ist ein miteinander entwickeln von Momentaufnahmen bis hin zu Kurzgeschichten.

Im Fortgeschrittenen-Kurs werden die Grundlagen der Schauspielmethodik "Improvisation" vertieft. Erlernte Techniken werden in neuen Zusammenhängen wiederholt und erprobt. Figuren, Emotionen und Ausdruck stehen im Fokus der Arbeit. Welche Motive haben meine Figuren und in welchem Umfeld bewege ich mich? Solchen und anderen Fragen wollen wir auf die Spur gehen:

- Inspiration
Die improvisierende Schauspielarbeit braucht viele Impulse und Inspirationsquellen, da hier nicht mit fertigen Figuren gearbeitet wird. Die Schüler bekommen verschiedene Impulse (akustisch, visuell, inhaltlich) angeboten, von denen ausgehend sie ihre ersten Bühnenaktionen entwickeln sollen.

- Figurenarbeit und Charakterentwicklung
Neben dem Studium von Archetypen, wird über Körperarbeit und Sprache an der Figurenschöpfung gearbeitet. Entscheidend bei dieser Arbeit ist weniger Wer diese Figur ist, sondern Wie sie sich darstellt. Führend ist hier der Körper. Außerdem untersuchen wir Muster des menschlichen Verhaltens und versuchen diese aus den Angeln zu heben.

- Führen und Folgen
Teamwork ist ein wesentliches Element in der Methode. Hier greift das Gesetz von Führen und Folgen. Wenn sich der eine Spieler zum Führen in der Szene oder Übung entscheidet, folgt der zweite und umgekehrt. Man bleibt so in einer gemeinsamen Einheit.

Mit einer abschließenden Präsentation endet der Kurs.

11. Januar bis 28. Juni,
immer Mittwochs 20-22 Uhr (21 Termine)

normal 275,- € / ermäßigt 190,- €

Dozent_in: Katja Hergenhahn

/